Erfolgreiches Weihnachtsgeschäft für Helen Kirchhofer

Eine Social-Media-Kampagne zu Weihnachten für Helen Kirchhofer

Über diverse Social-Media-Kampagnen konnten wir für unseren Kunden Helen Kirchhofer das Weihnachtsgeschäft mächtig ankurbeln.

Die Ausgangslage

Gerade zu Weihnachten ist es für E-Commerce-Unternehmen besonders wichtig, das ganze Potenzial des Digtial Marketings auszuschöpfen.

Helen Kirchhofer – Anbieter von Uhren, Schmuck und Accessoires – bereitete sich gemeinsam mit ads&figures auf das anstehende Weihnachtsgeschäft vor. Mit entsprechenden Massnahmen sollte ein besonderer Push per Jahresende erreicht werden.

Das Ziel

Umsatzsteigerung

Das Mediabudget von Helen Kirchhofer sollte in der Saison 2019 strategischer ausgegeben werden als in den Jahren zuvor.

Das Hauptziel dabei war, den Umsatz zum Vorjahr zu steigern.

Der Weg

Zur Unterstützung des Weihnachtsgeschäfts von Helen Kirchhofer erstellte ads&figures 13 Social-Media-Paid-Kampagnen.

Dabei wurden die Plattformen Facebook, Instagram, Snapchat und Pinterest eingesetzt, um den Umsatz im Vergleich zum Vorjahr steigern zu können.

Die nachfolgend aufgeführten Ergebnisse beziehen sich ausschliesslich auf den Facebook-Kosmos (Facebook, Instagram, Audience Network und Facebook Messenger).

Das Ergebnis

Insgesamt wurde im Zeitraum vom 1. Dezember bis zum 31. Dezember 2019 bei gleichzeitiger Senkung der Werbeausgaben um 8% eine Umsatzsteigerung von 27% erreicht. Diese Performance-Verbesserung resultierte aus der frühzeitigen und engen Koordination mit dem Kunden und der detaillierten Vorbereitung und Planung aller Social-Media-Paid-Kampagnen. Diese wurden schweizweit in den Sprachen Deutsch, Französisch, Englisch und Italienisch ausgespielt.

Das permanente A/B-Testing der verwendeten Ad-Formate, der Ad-Texte und der beworbenen Produkte sowie die ständige performanceorientierte Budgetallokation waren massgeblich für den Erfolg dieser Kampagnen verantwortlich.

-8 %

Werbeausgaben

27 %

Umsatzsteigerung

68 %

Salessteigerung

-43 %

Cost per Sale