Strategisches SEO mit der Keyword Recherche

SEO Keyword Research 2.0

Strategisches SEO wird zum Kinderspiel: Dank der ads&figures SEO Keyword Research 2.0 erhÀltst du wichtige Metriken zur Priorisierung der Keywords.

Die Keyword Research 2.0 live erleben!

Klassische Keyword Research im SEO

Bei der klassischen SEO Keyword-Recherche wird mit Keyword-Tools, wie dem Google Keyword Planer, Ahrefs Keyword-Explorer, Google Trends, MOZ, Neilpatel dem Keyword Explorer und Co. nach möglichen Suchbegriffen gesucht. Anschliessend wird das Suchvolumen eines Keywords ermittelt um die Keywords nach Suchvolumen zu priorisieren. In einem nĂ€chsten Schritt wird analysiert, ob und welche URLs bereits fĂŒr die identifizierten Keywords ranken – also bei Google auffindbar sind. FĂŒgt man nun alle diese Daten zusammen, erhĂ€lt man die typische Keyword-Recherche, die wir zwar fĂŒr gut, aber nicht fĂŒr optimal halten. Eine entscheidende SchwĂ€che, die wir dir gleich verraten, wird jedoch nicht berĂŒcksichtigt.

Stark unterschÀtzter Schwachpunkt der klassischen SEO Keyword Research

Dieses typische Vorgehen bei der SEO Keyword Research ist eine gĂ€ngige Praxis und nicht falsch. Trotzdem hat es eine grosse SchwĂ€che: Man hĂ€lt Keywords mit hohem Suchvolumen fĂŒr wichtig und lĂ€uft Gefahr auf Keywords zu optimieren, die zwar Traffic aber keinen Umsatz erzielen.
HĂ€ufig ist im SEO das Keywordset sehr gross und besteht schnell aus tausenden von Keywords. Der Überblick geht rasch verloren und man weiss nicht, wo man anfangen soll, weil sehr viele Keywords ein hohes oder sehr Ă€hnliches Suchvolumen haben. Nur das Suchvolumen als Vergleichsmetrik oder zur Priorisierung zu nutzen, hilft somit nur bedingt weiter. Jegliche objektive Übersicht zu jedem Suchbegriff geht verloren und eine Vergleichbarkeit innerhalb der Recherche wird nicht gewĂ€hrleistet. Folgend ein typisches Beispiel mit fiktiven Werten:

Wenn ein stationĂ€rer SchuhhĂ€ndler in Bern eine Recherche durchfĂŒhrt, wĂŒrde mit der klassischen Recherche folgendes Ergebnis erscheinen. Dass jemand nun tatsĂ€chlich Schuhe online kauft, nur weil das Keyword “schuhe” ist, halten wir fĂŒr sehr unwahrscheinlich. Das unterste Keyword wĂ€re sicherlich passender, als das obere.

SEO Keyword Research 2.0 – Fokussierung auf die richtigen Keywords

Mit unserer Keyword Research 2.0 erhĂ€ltst du nur die wichtigsten Keywords angezeigt. Alle anderen Keywords bleiben deinen WĂŒnschen und deiner Strategie entsprechend ausgeblendet. Jedes Keyword erhĂ€lt mehrere Priorisierungsmetriken aus denen sich eine gesamte Priorisierung ergibt. Dadurch können auch Keywords mit wenig Suchvolumen in der Priorisierung ganz oben in der Liste erscheinen, weil sie z. B. eine hohe Conversion Rate haben. Keywords mit hohem Suchvolumen verlieren an Wertigkeit, wenn Sie nicht ausreichend Umsatz generieren. Anhand der Hinzunahme dieser und weiterer Metriken wĂŒrde sich das obrige Beispiel wie folgt Ă€ndern:

Keywords mit einer Kaufabsicht und lokalem Bezug erhalten eine höhere Priorisierung durch datenbasierte Strategieoptimierung.

Durch gezielte Filteroptionen wird strategisches SEO zum Kinderspiel. Du bedienst intuitiv von uns gesetzte Filter und erhĂ€ltst einen klaren Überblick zu deinen wichtigsten Keywords.

Sollte sich deine Strategie Ă€ndern, weil du anstelle von VerkĂ€ufen mehr in Richtung Awareness optimieren möchtest um gezielt einfach mehr zielgruppenspezifischen Traffic zu generieren, muss die Recherche nicht mĂŒhselig nochmal durchgefĂŒhrt werden.
In der SEO Keyword Research 2.0 hast du die Möglichkeit, ganz einfach und stufenlos die Gewichtung der Priorisierung zu Àndern. Keywords mit hohem Suchvolumen gewinnen an Wichtigkeit und die Reihenfolge bzw. die Priorisierung deiner Keywords passt sich automatisch an.

Du möchtest mehr erfahren oder die Keyword Research 2.0 live erleben? FĂŒlle einfach kurz das nachstehende Formular aus, sodass wir ein kostenloses BeratungsgesprĂ€ch vereinbaren können.

Meine Keyword Research 2.0

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verĂ€ndert werden.

Weitere Informationen zur SEO Keyword Research 2.0:

FĂŒr viele Unternehmen und Online-Shops ist es unerlĂ€sslich, dass sie von ihrer Zielgruppe bei Google und anderen Suchmaschinen leicht gefunden werden. Denn, wenn sie im Google Ranking besser als die Konkurrenz positioniert sind, geht es schnell um mehr Traffic und dadurch auch um mehr Umsatz. Um die Webseite fĂŒr Menschen und Suchmaschinen optimieren zu können, muss zuerst klar sein, zu welchen Suchbegriffen man gefunden werden will. Und manchmal fast wichtiger: Zu welchen nicht. Um das herauszufinden, fĂŒhren wir zu Beginn eine Keyword-Recherche durch. Mithilfe der Recherche werden Keywords und Keyword-Kombinationen (Long-Tail Keywords) aufgedeckt, mit denen die Webseite bei Google besser platziert sein soll. Wir ermitteln das Suchvolumen zu jedem Keyword, erarbeiten partnerschaftlich eine datenbasierte Priorisierung der Suchbegriffe und somit die Basis fĂŒr eine erfolgreiche Optimierung. Diese Daten kann man nutzen um aus den Keywords Kategorien und Unterkategorien zu bilden. Angelehnt an die Kategorien und Unterkategorien kann man prĂŒfen ob die richtigen URLs ein Ranking haben bzw. ob das Keyword auch zur URL passt, man eine andere URL optimieren oder vielleicht eine komplett neue URL erstellen muss. Daraus leiten wir dann eine optimierte URL-Architektur ab, die bestmöglich zum Nutzerverhalten passt.

Nach diesen Prozessen sieht man die wichtigsten Keywords, deren Wertigkeit und den Status fĂŒr dein Business.

Was ist die SEO Keyword-Recherche?

  • Grundlage zur Erarbeitung einer Content Marketing Strategie.
  • Analyse des Nutzerbedarfs entlang seiner Customer Journey.
  • Darstellung des Status Quos und möglicher Zielsetzungen fĂŒr neuen und bestehenden Content.
  • Sie dient zur strategischen Ausrichtung des Keywordsets und somit des gesamten Contents entlang der Customer Journey.

Welchen Mehrwert bietet die Keyword-Recherche?

  • Relevante Keywords werden durch die Keyword-Analyse identifiziert.
  • Status Quo wird dargstellt und Potenziale werden aufgedeckt.
  • Sie beinhaltet eine flexible Anpassung der Gewichtung der Entscheidungskriterien bei Änderung der Strategie (z. B. von Sales in Richtung Awareness).
  • Konkrete Insights zur Überarbeitung der Webseitenarchitektur durch die Klassifizierung in Kategorien und Unterkategorien.
  • Kategorisierung ermöglicht ein einfaches Filtern nach Themengebieten.

Warum wird eine Keyword-Recherche verwendet?

Viele Unternehmen wissen nicht zu welchen Keywords sie gefunden werden sollten. SpĂ€testens wenn man merkt, dass der Unternehmensname nicht ausreicht, macht man sich Gedanken zu Suchbegriffen, zu denen man gefunden werden möchte. Das sind oftmals Produkte, Produktkategorien, Informationen etc. Dabei unterscheidet man im SEO zwischen informationeller, navigationaler und transaktionaler Suche. Daraus entstehen anschliessend Keyword-Ideen, die auch von weiteren Online Marketing Disziplinen genutzt werden können. Zur Findung der Keyword-Ideen kann man viele kostenlose Keyword-Tools nutzen. Am hĂ€ufigsten nutzt man den Google Keyword-Planer, Google Trends und weitere Quellen fĂŒr die Keyword-Analyse. Auch die Nutzung von kostenpflichtigen Tools wie Hypersuggest ist möglich, aber nicht notwendig. ZusĂ€tzlich kann man auch weitere Tools hinzuziehen um die Keyword-Liste zu fĂŒllen.

ZunĂ€chst ist jedem klar, dass hinter einer Suchanfrage auch ein entsprechendes Suchvolumen stehen muss. HĂ€ufig zeigt das eine oder andere Keyword Tool eine Suchanfrage an, zu der es kein Suchvolumen gibt. Auf diese Suchanfrage muss man nicht optimieren da sie keine Besucher bringt – zumindest solange absehbar ist, dass auch kein Suchvolumen hinzukommt, wie z. B. bei Ereignissen die in der Zukunft liegen, wie beispielsweise einer Fussball Weltmeisterschaft oder einer Wahl.
Anschliessend wird geprĂŒft ob man bereits ein gutes Ranking zu dem Keyword hat, sprich, wo man bei der Suchmaschine zu dem Keyword positioniert ist. Ist das Ranking schlechter als Position 10, erhĂ€lt man nur selten Besucher ĂŒber dieses Keyword. Ist man hingegen auf Position 1, so sollte man dieses Keyword monitoren, muss sich jedoch nicht zwingend Optimierungsmassnahmen erarbeiten.

Schon hĂ€ufig haben wir erlebt, dass Unternehmen zu Keywords ein gutes Ranking erwarten, zu denen es keine Suchanfrage gibt. Unternehmen erstellen Content, optimieren die Webseite und wundern sich, dass trotz gutem Ranking kein zusĂ€tzlicher Traffic generiert wird. Diese tolle Position zu dem Keyword ist somit nichts Wert, trotz Einsatz von menschlicher und monetĂ€rer Ressourcen. Daher sollte man die Sinnhaftigkeit mancher Daten hinterfragen, die ein Tool uns prĂ€sentiert. Die Suche nach passenden Keywords und weiteren Ideen fĂŒr das Marketing hat uns frĂŒher Google Analytics erleichtert. Doch seit vielen Jahren zeigt Google Analytics nicht mehr das Keyword an, mit dem der Nutzer die Webseite gefunden hat und gibt nur “not provided” wieder.

Trotz automatisierter VorschlĂ€ge in den Google Ads (ehemals Google AdWords) können die wichtigen Informationen sich z. B. fĂŒr SEA (Search) als sinnvoll erweisen und die Optimierung der Kampagnen erleichtern. Wichtige Erkenntnisse werden auch fĂŒr andere KanĂ€le im Online Marketing gesammelt und können einen entscheidenen Vorteil darstellen.

Keyword-Ideen mĂŒssen somit relevant sein und dĂŒrfen nicht einfach so von Google Suggest kopiert werden. Nutzt man das gesamte Potenzial einer solchen Auswertung, profitieren auch andere Disziplinen im Marketing nachhaltig von der Optimierung.
Eine Strategie alleine verbessert noch nicht das Ranking und erhöht auch nicht den Traffic. Erst die korrekte Umsetzung der abgeleiteten SEO-Massnahmen kann die Rankings verbessern.

Folgende SEO-Leistungen bieten wir an: